Die etwa 4 km² große Gemeinde mit 125 Einwohnern, den „Longevillois“, liegt 22 km südwestlich von Troyes. Sie ist über die Departementstraße D88 zu erreichen und liegt 15 km von der Ausfahrt 21 - Saint-Thibault der A5 aus Richtung Paris entfernt.

Das Dorf erstreckt sich in der Landschaft des Departements Aube, umgeben von Feldern und Wäldern. Die Mogne fließt entlang des Dorfes und trägt zum idyllischen Charme von Longeville-sur-Mogne bei. Das am Rande des Waldgebiets „Forêt d'Aumont“ gelegene Dorf mit seinen typischen ländlichen Wohnhäusern bietet ein angenehmes Lebensumfeld.

Längs der D188, in der Rue des Chilozes, befindet sich das gut erhaltene Waschhaus von Longeville-sur-Mogne. Dieses mit Holzbalken und Backstein errichtete Gebäude ermöglichte den Einwohnern von Longeville, ihre Wäsche unter guten Voraussetzungen zu waschen. Waschhäuser wurden ab 1850 erbaut und bis in die 50er Jahre genutzt, sodass die Einwohner von Longeville sich dort fast ein Jahrhundert lang täglich versammelten.

Am Rathaus befindet sich eine Gedenktafel zu Ehren der Gefallenen des Ersten Weltkriegs.