Geschichte, Religion

Hastings (9. Jahrhundert)

Normannischer Seeräuber… und aus Troyes der in eine einfache Bauernfamilie der Diözese von Troyes geboren wurde.

Rachi (1040-1105)

SALOMON BEN ITSHAK, bekannt als RACHI, RAbbi CHlomo, Sohn des Isaac, wurde 1040 in Troyes geboren.

Raschi verbrachte seine Jugendjahre in Troyes, bevor er ins Rheinland aufbrach, wo er sich während etwa zehn Jahren aufhielt. Dort besucht er die Talmund-Schulen in Mainz und Worms.

Nach seiner Rückkehr gründete Rachi im Alter von fünfundzwanzig Jahren sein eigenes Talmud-Lehrhaus in Troyes.

Er starb in Troyes am 13. Juli 1105 im Alter von fünfundsechzig Jahren.

Dank dem Renommee von Rachi blieb Troyes bis zum 14. Jahrhundert das aktivste europäische Talmud-Zentrum. Nach der Shoah wurde die Stadt von Troyes wieder zu einem wichtigen jüdischen Zentrum mit einer organisierten Gemeinschaft und seit 1989 beherbergt die Stadt das europäische Raschi-Institut, welches der Persönlichkeit und dem Werk von Rachi gewidmet ist.

Heute noch, bleibte Rachi der bedeutendste Kommentator der Tora.

Website

Hugo von Payns (1070-1136). Gründer des Templerorden

Er stammt ursprünglich aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Troyes und nahm am ersten Kreuzzug im Jahr 1095 teil.

Bernhard von Clairvaux (1090-1153)

Im Jahr 1128 erkannte er den Templerorden bei dem Konzil in der Kathedrale von Troyes an.

Papst URBAN IV. (1185-1264)

Geburtsname: Jacques Pantaléon. Der mit bürgerlichem Namen Jacques Pantaléon hieß, war der Sohn eines Schuhflickers aus Troyes, dessen Verkaufsstand sich auf dem heutigen Standort der Basilika befand, die zu seinem Gedenken errichtet wurde und die seinen Namen trägt, der Place Vernier in Troyes. Urban IV. wurde am 29. August 1261 im Alter von 76 Jahren zum Papst ernannt und war seit Silvester II. (der gelehrte Gerbert) und Urban II. der erste französische Papst.

Marguerite Bourgeoys (1620-1700)

Sie trat dem Orden im Alter von 18 Jahren bei und begab sich im Jahr 1653 nach Neufrankreich (Kanada), wo sie im Jahr 1658 die Ordensgemeinschaft Notre-Dame gründete, die erste Schule für junge Mädchen in Ville-Marie (dem späteren Montréal). Sie wurde im Jahr 1982 von Papst Johannes Paul II. heilig gesprochen und war eine Zeitgenossin des Sieur Chomedey de Maisonneuve, der Ville-Marie gründete.

Merhr Informationen

Léonie Aviat (1844 -1914)

Léonie Aviat oder Schwester Leonie Franziska Salesia Aviat gründete zusammen mit dem Priester Louis Brisson dieOrdensgemeinschaft der Oblatinnen des Heiligen Franz von Sales. Sie studierte in der Visitation von Troyes. Nach ihrer Ausbildung an der Schule des Heiligen Franz von Sales, wurde die junge Gründerin der Ordensgemeinschaft der salesianischen Spiritualität 1868 Ordensschwester und trug von nun an den Ordensnamen Franziska Salesia. Sie starb am 10. Januar 1914 in der italienischen Stadt Perugia (genau wie Urban IV., Papst aus Troyes). Nach ihrer Seligsprechung im Jahr 1992, wurde sie am 25. November 2001 von Papst Johannes-Paul II. heilig gesprochen.