Die 10,5 km² große Gemeinde mit 243 Einwohnern, den „Mignotins“, liegt 18 km südlich von Troyes. Sie ist über die Departementstraßen D1, D66 und D109 zu erreichen und liegt 8km von der Ausfahrt 20 - Saint-Thibault der A5 aus Richtung Paris entfernt.

Das Gebiet von La-Vendue-Mignot ist überwiegend bewaldet und stellt ein gutes Beispiel für die Region Pays d’Armance dar. Im Osten grenzt das entlang der Hauptstraße ausgedehnte Dorf an den Waldrand des „Forêt d’Aumont“, während sich im Westen die Felder der vom Ortskern entfernt gelegenen Landwirtschaftsbetriebe erstrecken. Die von den Vereinen des Dorfes und der Umgebung angebotenen Aktivitäten in Verbindung mit dem reichen Naturerbe, manuelle und sportliche Aktivitäten sowie die von der Kommune bereitgestellten Dienste tragen zur Lebensqualität des in ländlicher Lage im Departement Aube befindlichen Dorfes Vendue-Mignot bei.

Das Waldgebiet „Forêt d’Aumont“ bietet den Einwohnern von Vendue-Mignot schöne Begegnungen mit der Tierwelt… Wildschweine, verschiedene Geweihträger, Feldhasen, Lurche, zahlreiche Vogelarten und viele andere Waldbewohner treffen im Waldgebiet „Forêt d'Aumont“ aufeinander und wagen sich manchmal sogar über dieses hinaus.

Am Rathaus, entlang der Grande Rue, ist zu Ehren der Gefallenen des Ersten Weltkriegs eine Gedenktafel unter eine Siegespalme angebracht. 

Website der Gemeinde