Die 10,5 km² große Gemeinde mit fast 430 Einwohnern, den „Subligniens“, liegt 13,5 km südwestlich von Troyes. Sie ist über die Departementstraßen D72, D94 und die N77 zu erreichen und liegt 13 km von der Ausfahrt 20 - Saint-Thibault der A5 aus Richtung Paris entfernt.

Die an Bouilly angrenzende Gemeinde liegt am Fuße des Montaigu, ehemaliges Herrschaftsgebiet der Grafen der Champagne, auf dem sich ihr Schloss befand, das infolge des Vertrags von Troyes im 15. Jh. zerstört worden ist. Der Hügel bietet Spazierwege und einen Panoramablick auf die Ebene von Troyes. Ein außergewöhnliches Naturerbe und eine jahrhundertealte Geschichte machen diesen Hügel zu einem beliebten Ort für Wanderer. Souligny ist am interkommunalen Schulprojekt mit den Gemeinden Bouilly, Javernant und Sommeval beteiligt.

In Souligny findet man die typischen Merkmale der Landschaften des Departements Aube wie Scheunen, Bauernhöfe und ländliche Bauten mit Fachwerk und Backstein.

An der N77, vor dem Friedhof, steht ein Obelisk mit einer Siegespalme zum Gedenken an die im Ersten Weltkrieg „für Frankreich gefallenen Einwohner“.